Das neue Projekt für 2020 und die Corona-Pandemie


Der Essener Projektchor e.V. begann im neuen Jahr 2020 mit den Proben für das neue Projekt „Petite Messe solenelle“ von Gioacchino Rossini. Die Arbeit hierzu begann am 15. Januar 2020 im Probenraum der Reformationskirche Essen/Julienstraße 39 mit einer Tuttiprobe, geprobt wurde aus der Bärenreiter Ausgabe.
Aufgrund der Corona-Schutzmaßnahmen musste dann die Probenaktivität im März eingestellt werden und konnte bisher auch nicht wieder aufgenommen werden. Nachdem wir nun wissen, dass vor allem gemeinsames Singen die Aerosole erzeugt, die Corona-Infektionen sehr begünstigen, sieht es auch nicht so aus, als würden wir die Probentätigkeit demnächst wieder aufnehmen können.
Darum muss die geplante Aufführung der „Petite Messe solenelle“am 19./20. September 2020 in Essen und Velbert leider ausfallen.
Ein neuer Aufführungstermin kann auch noch nicht bekanntgegeben werden. Im Augenblick hoffen wir darauf, dass das geplante Weihnachtskonzert am 3.Advent stattfinden kann.
Für die Nach-Corona-Zeit suchen wir natürlich weiterhin Interessenten mit guter Stimme, Chorerfahrung und möglichst auch mit Notenkenntnissen, sowie Bereitschaft zu „Hausarbeiten“. Besonders Männerstimmen und hohe Soprane sind uns herzlich willkommen!
Als Ansprechpartner stehen die Vorsitzende, Angelika Spörkel (Tel. 02051/8089320) und der künstlerische Leiter, Björn Christoff Spörkel (Tel. 0201/7267352) zu Verfügung. Per Email ist der Projektchor unter info@projektchor.org erreichbar.